Unterrichtsgestaltung nach den Osterferien (12.04.2021)

Sehr geehrte Eltern,

nach den Osterferien startet der Schulbetrieb mit verpflichtenden Antigen-Schnelltests zu Hause. Diese müssen an festgelegten Tagen vor Unterrichtsbeginn zu Hause durchgeführt werden.

Es besteht weiterhin das bei Szenario B (Wechselunterricht). In der Schule und auf dem Schulgelände gelten wie vor den Osterferien weiterhin die Abstandsregeln, Hygienemaßnahmen und die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasenbedeckung sowie die gestaffelten Pausenzeiten. Die Einteilung in die Gruppen A und B behalten wir in allen Klassenstufen bei.

Eine Befreiung mehr von der Präsenzpflicht ist mit einem neuen Formular wieder möglich.

Zeitpunkt der verpflichtenden Testungen
Die A-Gruppen im Präsenzunterricht testen jeweils montags und mittwochs vor Unterrichtsbeginn zu Hause.

Die B-Gruppen dienstags und donnerstags.
Testung der Schülerinnen und Schüler, die an der Notbetreuung teilnehmen

Schülerinnen und Schüler der Gruppe A, die am Di, Do und Fr an der Notbetreuung teilnehmen, testen dienstags und donnerstags.

Notbetreuungskinder der Gruppe B, die Mo, Mi und Fr an der Notbetreuung teilnehmen, testen bereits montags und dann mittwochs.

Bestätigung der Testung durch die Erziehungsberechtigten
Als Erziehungsberechtigte sind Sie verpflichtet, die Durchführung des Schnelltestes sowie ein Negativergebnis zu bestätigen.
Geben Sie bitte Ihrem Kind die unterschriebene Bestätigung an den jeweiligen Testtagen mit zur Schule.
Es liegt vor Unterrichtsbeginn keine Bestätigung von Ihnen vor
Schülerinnen und Schüler, die keine von Ihnen unterschriebene Bestätigung vorlegen, können nicht am Präsenzunterricht bzw. der Notbetreuung teilnehmen; sie dürfen die Schule nicht betreten und müssen von der Schule abgeholt werden.
Eine Nachtestung unter Aufsicht ist an unsere Schule aus personellen Gründen nicht umsetzbar.

Was ist zu tun bei einem positiven Testergebnis?
Bei einem positiven Testergebnis darf die Schule nicht besucht werden. Sie sind verpflichtet, die Schule über ein positives Ergebnis zu informieren und einen PCR-Test durchführen zu lassen.
Alles Weitere wird das Gesundheitsamt veranlassen.

Keine Teilnahme an der Testverpflichtung / Befreiung von der Präsenzpflicht
Wenn Sie der Testverpflichtung nicht nachkommen möchten, füllen Sie bitte bis Montag die Ihnen zugesandte Abmeldung vom Präsenzunterricht aus und geben diese unverzüglich unterschrieben an die Schule zurück (analog: blaue Kiste im Haupteingang digital: info@gs.esens.de).

Ihre Kinder erhalten dann für das Distanzlernen Aufgaben von der Schule. Auch im Distanzlernen / Homeschooling bleibt die Schulpflicht weiterhin bestehen und die Aufgaben müssen bearbeitet werden.
Eine Teilnahme an der Notbetreuung ist bei einer Abmeldung vom Präsenzunterricht nicht möglich.
Ggf. anfallende Lernzielkontrollen zu den zu erarbeiteten Unterrichtsinhalten sind in der Schule anzufertigen; Ihr/e Kind/er erhalten von der jeweiligen Fachlehrkraft individuelle Termine.


Wie erhalten Sie nach der ersten Schulwoche weitere kostenlose Tests?
Ihre Kinder erhalten an ihrem jeweils letzten Schultag der laufenden Woche 2 Testkits sowie 2 Bestätigungsformulare für die kommende Woche mit nach Hause.
Sie führen wie beschrieben an den jeweils vorgeschriebenen Tagen die Testungen vor Unterrichtsbeginn durch und bestätigen die Durchführung sowie ein Negativergebnis mit Ihrer Unterschrift.

Sollten Sie noch Fragen zu der neuen Test-Verordnung haben, wenden Sie sich gern in der Zeit von 08:00 Uhr bis 12:30 Uhr direkt an uns unter Tel. 04971/1353.

Gruppe A hat immer Montags und Mittwochs Schule.

Gruppe B hat immer Dienstags und Donnerstags Schule.

An den Freitagen wechseln die Gruppen.

Bleiben Sie gesund!


Kommentare sind deaktiviert