Schulstart nach den Sommerferien 2021

Sehr geehrte Eltern,
in dieser nächste Woche startet das neue Schuljahr.
Die Planungen vom Kultusministerium sehen folgendermaßen aus:

Wir starten in voller Präsenz im Szenario A. In der Zeit vom 02.09. bis zum 10.09.2021 müssen sich alle Schülerinnen und Schüler täglich vor der Schule zu Hause testen. Für die ersten beiden Schultage haben die Jahrgänge 2-4 bereits 2 Testkits bekommen. Weitere Testkits bekommen Ihre Kinder dann immer am letzten Schultag der Woche, damit sie alle für die folgende Woche ausgestattet sind. Die neuen Erstklässler bekommen die ersten beiden Testkits, wenn die Materialien vor der Einschulung in die Schule gebracht werden. Die Termine haben die zukünftigen Klassenlehrkräfte Ihnen bereits mitgeteilt.

Ab dem 13.09.2021 werden die Schülerinnen und Schüler dreimal pro Woche getestet und zwar am Montag, Mittwoch und Freitag. Damit Ihre Testungen dokumentiert werden und wir als Schule erkennen können, ob eine Testung morgens vor Schulbeginn stattgefunden hat, bekommen die Kinder einen Laufzettel (siehe unten). Hier bestätigen Sie mit Ihrer Unterschrift, dass der Test negativ war. Die Kinder müssen diesen Laufzettel am Testtag morgens auf dem Schulhof vorzeigen. Ansonsten dürfen Ihre Kinder leider nicht ins Schulgebäude. Sollte der Test tatsächlich einmal positiv sein, darf das Kind natürlich nicht zur Schule kommen und Sie melden sich bitte telefonisch im Sekretariat und beim Arzt, um einen PCR-Test durchführen zu lassen.
Für Personen außerhalb der Schülerschaft und aller an der der Schule beschäftigten Personen gilt weiterhin ein Zutrittsverbot bzw. sie dürfen das Gebäude nur mit Nachweis, ob sie getestet, geimpft oder genesen sind, betreten.

Damit sich die Kinder morgens in den verschiedenen Klassen und Jahrgängen nicht vermischen, behalten wir die Treffpunkte mit den farbig markierten Punkten bei, auf die sich die Kinder mit ihrer Mund-Nasen-Bedeckung aufstellen. Die Jahrgänge 2-4 behalten ihre Treffpunkte und die neuen Erstklässler stellen sich auf die markierten Punkte vor dem Haupteingang. Die Lehrkräfte werden vor Ort sein und Ihre Kinder in Empfang nehmen und mit den Kindern in die Schule gehen bzw. die Kinder zu ihren Klassenräumen schicken. Bitte denken Sie als Eltern daran, dass Sie Ihre Kinder, wenn es zeitlich möglich ist, nicht zu früh in die Schule schicken, damit lange Wartezeiten bei den Kindern vermieden werden können. Danke! Ab ca. 7.40 Uhr sind Lehrkräfte auf dem Schulhof.

Eine große Änderung für die Grundschüler ist beim Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung vollzogen worden. Somit gilt erstmal bis zum 22.09.2021, dass alle Jahrgänge im Schulgebäude und im Unterricht eine Maske tragen müssen. Bisher galt das nur für die weiterführenden Schulen, nun sind auch wir als Grundschule betroffen. Es sind zwar auch Tragepausen vorgesehen, aber generell haben alle im Schulgebäude eine Maske zu tragen. Grundsätzlich sollte eine medizinische Maske getragen werden. Für Kinder zwischen dem 6. und 14. Lebensjahr sind auch beliebige andere textile Masken zulässig. Bitte denken Sie daran, dass Sie Ihren Kindern auch Wechselmasken mitgeben, falls mal eine kaputt geht oder sehr feucht sein sollte, da die Masken nun deutlich länger getragen werden müssen.

Die Gemeinde hat für alle Klassen sogenannte „CO2-Ampeln“ angeschafft, die in den nächsten Tagen in den Räumen installiert werden sollen.
Bis (mindestens) zum 22.09.2021 haben wir uns dazu entschieden, dass die Pausenzeiten weiterhin versetzt sind, so dass jede Klasse einen eigenen Ort für die Pause zur Verfügung hat, damit dort genügend Platz für Abstände vorhanden ist und die Masken auch Pause machen dürfen.

Zum neuen Schuljahr gibt es wieder die Option, Kinder im Härtefall vom Präsenzunterricht zu befreien. Sollte das Risiko eines schweren Verlaufs der Krankheit bei Ihrem Kind zu befürchten sein, können Sie einen Antrag stellen und ein ärztliches Attest vorlegen bzw. eine schriftliche Erklärung. Dieses Attest ist nach 6 Monaten zu erneuern.

Schülerinnen und Schüler, die weder genesen oder vollständig geimpft noch von der Härtefallregelung betroffen sind und sich weigern, ihrer Testpflicht oder dem Schulbesuch nachzukommen, verletzen damit ihre Schulpflicht.

Ebenfalls möchte ich Sie darauf hinweisen, dass Sie als Reiserückkehrer aus bestimmten Ländern einige Dinge zu beachten haben, die Sie auch dem Infoschreiben „Alles auf einen Blick“ entnehmen können.
In der Schule und auf dem Schulgelände gelten weiterhin die Abstandsregeln und die Hygienemaßnahmen.

Bleiben Sie gesund!

Kommentare sind deaktiviert