Die Grundschule Esens-Nord sagt

Herzlich Willkommen

Nicht, wie der Wind weht, ist entscheidend, sondern wie wir die Segel setzen

Neuigkeiten

Sekretariat nur zu verkürzten Zeiten besetzt.

Liebe Damen und Herren, unser Sekretariat ist seit Montag (22.01) leider nur noch zeitweise besetzt. Aus diesem Grunde bitten wir Sie, Ihre Anliegen nach Möglichkeit unter info@gs.esens.de uns per E-Mail zukommen zu lassen oder auf den Anrufbeantworter zu sprechen. Für den Standort Esens gilt weiterhin, dass die Kinder bis 7:45 Uhr, vorzugsweise per E-Mail unter info@gs.esens.de oder unter 049711353 krank gemeldet werden müssen. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir Ihre Anliegen schnellstmöglich bearbeiten, aber es aufgrund der fehlenden Schulverwaltungskraft zu längeren Bearbeitungszeiten kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis! Mit freundlichen Grüßen Bianca Scholz Schulleiterin

Weiterlesen »

Schulinterne Lehrerfortbildung am 12.03.2024

Liebe Eltern & Erziehungsberechtigte, am Dienstag, den 12.März.2024 findet an unserer Schule eine schulinterne Lehrerfortbilung statt. An diesem Tag fällt der Unterricht für die Kinder entsprechend aus. Eine Notbetreuung wird für den Zeitraum eingerichtet sein. Die Anmeldung zur Notbetreuung läuft über eine Schnellumfrage bei IServ.

Weiterlesen »

Termine

Schulleben

Ganztag

Unterrichtszeiten Esens

Unterrichtszeiten Werdum

Schulleben

Klassenrat

Schulbücherei

Klassen

Unser Standort
in Esens

Als offene Ganztagsschule bieten wir am Standort Esens an drei Tagen (dienstags-donnerstags) ein Nachmittagsangebot an. Dieses startet zeitversetzt mit dem gemeinsamen Mittagessen nach dem Unterricht bzw. nach der Betreuung um 12:30 Uhr. Das Mittagessen wird täglich frisch gekocht und in der schuleigenen Mensa serviert. Nach dem Mittagessen haben die Schülerinnen und Schüler noch bis 14.00 Uhr Zeit, auf dem Schulhof oder in der jeweiligen Gruppe zu spielen oder sich ein bisschen auszuruhen.
 
Danach folgt eine 45-minütige Hausaufgabenlernzeit für den Jahrgang 1 und 2. Währenddessen hat der Jahrgang 3 und 4 AG-Zeit. Um 14.45 Uhr tauschen die Gruppen. Der Jahrgang 3 und 4 hat dann Hausaufgabenlernzeit und die Jahrgänge 1 und 2 haben AG-Zeit. Die Hausaufgabenlernzeit wird in der Regel von einer Lehrkraft betreut, wobei die Mittags- und AG-Zeit von den Pädagogischen Mitarbeitern übernommen wird.
 

Schulschluss ist für alle Ganztagsschüler/innen um 15.30 Uhr.

Unser Standort
in Werdum

Am Standort Werdum bieten wir an den Tagen Dienstag und Mittwoch ein Ganztagsangebot an. Dieses startet mit dem gemeinsamen Mittagessen nach dem Unterrichtsschluss um 12:40 Uhr. An das Mittagessen schließt sich eine Pause bis 14:00 Uhr an. 

Nach dieser Pause machen alle SchülerInnen ihre Hausaufgaben und nehmen anschließend an einem Angebot teil. Der Ganztag wird in der Regel von einer pädagogischen Mitarbeiterin und einer Lehrkraft übernommen.

Förderverein

Förderverein der Grundschule Esens-Nord e. V.

Unser Verein setzt sich aus Eltern der Schüler sowie Lehrkräften zusammen, die bereits seit 1998 die Grundschule Esens-Nord und ihre Außenstelle in Werdum unterstützen. In den vergangenen Jahren konnten unterschiedliche Wünsche der Schulkinder erfüllt und die Ausstattung der beiden Schulen in vielen Bereichen verbessert werden...
SIe SIND EIN WICHTIGES ELEMENT

Die Gremien unserer Grundschule

Dem Schulvorstand obliegt die wichtige Aufgabe, die Arbeit der Schule mit dem Ziel der Qualitätsentwicklung zu gestalten. Die Entscheidungsbefugnisse des Schulvorstandes sind in § 38 a Abs. 3 NSchG abschließend festgelegt. Der Schulvorstand entscheidet u. a. über den von der Schulleiterin/dem Schulleiter aufgestellten Plan über die Verwendung der Haushaltsmittel, die Zusammenarbeit mit anderen Schulen, Schulpartnerschaften, die Ausgestaltung der Stundentafel, Grundsätze für die Durchführung von Projektwochen, für die Werbung und das Sponsoring in der Schule und für die jährliche Überprüfung der Arbeit der Schule nach § 32 Abs. 3 NSchG.

Der Schulvorstand besteht an der Grundschule zur einen Hälfte aus Vertreterinnen und Vertretern der Lehrkräfte (Schulleiter/in und die von der Gesamtkonferenz gewählten Lehrkräfte) und zur anderen Hälfte aus Vertreterinnen und Vertretern der Erziehungsberechtigten.

(Quelle: https://www.landesschulbehoerde-niedersachsen.de/themen/schulorganisation/schulverfassung/schulverfassung)

Der Schulelternrat ist ein gesetzlich festgelegtes und für die Elternvertretung das wichtigste Gremium, das sich aus je zwei Eltern (Vertreter und Stellvertreter)  jeder Klasse zusammensetzt. Aus diesem Kreis wird der Vorstand des Schulelternrats (Vorsitz und Stellvertretung) gewählt. Elternvertreter werden auf 2 Jahre gewählt. Der Schulelternrat entsendet 2 Vertreter in die Gesamtkonferenz sowie Delegierte in den Stadt- und Kreiselternrat.

Aufgaben des Schulelternrates

Der Schulelternrat berät über Fragen, die für die Schule von besonderer Bedeutung sind. Der Schulelternrat berät und unterstützt durch seine Aktionen Schüler/-innen und Lehrer/-innen der Schule bei der Ausübung Ihrer Rechte und Pflichten gleichermaßen; erklärtes Ziel des Schulelternrates ist es, die schulische Zusammenarbeit zwischen Schüler/-innen, Eltern und Lehrer/-innen zu fördern und wo immer möglich zu verbessern. Die Elternvertreter in den Konferenzen informieren den Schulelternrat über die Beschlüsse der Konferenzen. Die Klassenelternvertreter können im Schulelternrat regelmäßig über ihre Tätigkeiten unter Wahrung etwa gebotener Vertraulichkeit berichten.

Erörterungspunkte für den Schulelternrat können grundsätzlich alle schulischen Fragen sein, u.a.

  • Schulordnung / Schulprogramm / Schulprofil
  • Probleme der Pausenaufsicht
  • Unterrichtsversorgung / Unterrichtsausfall
  • Stundenpläne
  • räumliche und sächliche Ausstattung der Schule
  • Gestaltung von Schulhöfen
  • Schulleben / Schulkultur
  • Vorbereitung / Vorberatung von Tagesordnungspunkten von Gesamtkonferenzen, und Fachkonferenzen
  • gemeinsamer Erziehungsauftrag von Elternhaus und Schule.

1. Gesamtkonferenz

1.1 Stimmberechtigte Mitglieder der Gesamtkonferenz

Mitglieder der Gesamtkonferenz sind

  1. a) dieSchulleiterinoder der Schulleiter,
  2. b) die weiterenhauptamtlichoder hauptberuflich an der Schule tätigen Lehrkräfte (auch Förderschulkolleginnen und -kollegen),
  3. c) die der Schule zur Ausbildung zugewiesenen Referendarinnen und Referendare,Anwärterinnenund Anwärter,
  4. d) diehauptamtlichoder hauptberuflich an der Schule tätigen pädagogischen Mitarbeiterinnen undMitarbeiter,
  5. e) eine Vertreterin oder ein Vertreter der sonstigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in einem Beschäftigungsverhältnis zum Land stehen,
  6. f)eine Vertreterinoder ein Vertreter der sonstigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in einem Beschäftigungsverhältnis zum Schulträgerstehen,
  7. g) bei bis zu 10 stimmberechtigten Lehrkräften jevier Vertreterinnenoder Vertreter der Erziehungsberechtigten

(vgl. Niedersächsisches Schulgesetz (NSchG) in der Fassung vom 3. März 1998 § 36 Zusammensetzung und Verfahren der Konferenzen)

Für die St.-Bernward-Schule heißt das, dass alle Kolleginnen, Anwärterinnen und Anwärter, pädagogischen Mitarbeiterinnen, die Schulsekretärin, der Hausmeister und vier Vertreterinnen oder Vertreter der Erziehungsberechtigten an der Gesamtkonferenz teilnehmen und stimmberechtigt sind.

Die vier Vertreterinnen oder Vertreter der Erziehungsberechtigten werden in einer Schulelternratssitzung gewählt. Zusätzlich sollten noch zwei Stellvertreterinnen oder Stellvertreter bestimmt werden.

 

1.2 Vorsitz der Gesamtkonferenz

Den Vorsitz hat die Schulleitung.

 

1.3 Aufgaben der Gesamtkonferenz

Die Gesamtkonferenz (§ 34 NSchG) ist das Gremium, in dem alle an der Erziehungs- und Unterrichtsarbeit der Schule Beteiligten in pädagogischen Angelegenheiten zusammenwirken. Die Gesamtkonferenz entscheidet insbesondere über

  • das Schulprogramm und die Schulordnung,
  • die Geschäfts- und Wahlordnungen der Konferenzen und Ausschüsse
  • Grundsätze für Leistungsbewertung und Beurteilung, für Klassenarbeiten und Hausaufgaben sowie deren Koordinierung.

Die Schulleiterin oder der Schulleiter unterrichtet die Gesamtkonferenz über alle wesentlichen Angelegenheiten der Schule.

(vgl. Niedersächsisches Schulgesetz (NSchG) in der Fassung vom 3. März 1998 § 34 Gesamtkonferenz, https://www.landesschulbehoerde-niedersachsen.de/themen/schulorganisation/schulverfassung/schulverfassung)

Der Schulpersonalrat bestimmt gleichberechtigt bei der Regelung aller personellen, sozialen, organisatorischen und sonstigen Maßnahmen im Bereich der Dienststelle Schule mit. Er hat Beschwerden der Bediensteten entgegenzunehmen und ggf. für Abhilfe zu sorgen. Er hat darauf zu achten, dass die zugunsten der Beschäftigten geltenden Gesetze und Verordnungen, Verträge und Verwaltungsvorschriften eingehalten werden. Bei Maßnahmen der oberen oder obersten Schulbehörde, die einzelne Bedienstete betreffen, wird er über die zuständige Stufenvertretung angehört.

(Quelle: https://phvn.de/index.php/wir-sichern-ihre-rechte/55-personalrat/454-aufgaben-der-lehrerpersonalraete).

Der Personalrat wird alle 4 Jahre neu gewählt.

Standort Esens

Walpurgisstraße 11
26427 Esens
04971/1353
info@gs.esens.de

Alle Lehrkräfte sind über ihre jeweilige ISERV-E-Mailadresse erreichbar.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Standort Werdum

Gastriege 31
26427 Werdum
04974/550
info@gs.esens.de

Alle Lehrkräfte sind über ihre jeweilige ISERV-E-Mailadresse erreichbar.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Ganztag

Standort Esens

Als offene Ganztagsschule bieten wir in Esens an drei Tagen (dienstags-donnerstags) ein Nachmittagsangebot an. Dieses startet zeitversetzt mit dem gemeinsamen Mittagessen nach dem Unterricht bzw. nach der Betreuung um 12:30 Uhr. Das Mittagessen wird täglich frisch gekocht und in der schuleigenen Mensa serviert. Nach dem Mittagessen haben die Schülerinnen und Schüler noch bis 14.00 Uhr Zeit, auf dem Schulhof oder in der jeweiligen Gruppe zu spielen oder sich ein bisschen auszuruhen.

Danach folgt eine 45-minütige Hausaufgabenlernzeit für den Jahrgang 1 und 2. Währenddessen hat der Jahrgang 3 und 4 AG-Zeit. Um 14.45 Uhr tauschen die Gruppen. Der Jahrgang 3 und 4 hat dann Hausaufgabenlernzeit und die Jahrgänge 1 und 2 haben AG-Zeit. Die Hausaufgabenlernzeit wird in der Regel von einer Lehrkraft betreut, wobei die Mittags- und AG-Zeit von den Pädagogischen Mitarbeitern übernommen wird.

Schulschluss ist für alle Ganztagsschüler/innen um 15.30 Uhr.

Standort Werdum

Am Standort Werdum bieten wir an den Tagen Dienstag und Mittwoch ein Ganztagsangebot an. Dieses startet mit dem gemeinsamen Mittagessen nach dem Unterrichtsschluss um 12:40 Uhr. An das Mittagessen schließt sich eine Pause bis 14:00 Uhr an.

Nach dieser Pause machen alle SchülerInnen ihre Hausaufgaben und nehmen anschließend an einem Angebot teil. Der Ganztag wird in der Regel von einer pädagogischen Mitarbeiterin und einer Lehrkraft übernommen.

Unterrichtszeiten
Esens

 Beginn (Uhr)Ende (Uhr)Dauer (Minuten)
Frühaufsicht07:4007:5515
1. Stunde07:5508:4045
2. Stunde08:4009:2545
Pause09:2509:4520
Frühstück09:4509.5510
3. Stunde09.5510:4045
Lehrerwechsel10:4010:455
4. Stunde10:4511:3045
Pause11:3011:4515
5. Stunde oder Betreuungszeit11:4512:3045
6. Stunde (nur montags für die Klassen 3/4)12:3013:1545
Nachmittagsangebot   
Mittagessen und Betreuungsangebot (nur dienstags bis donnerstags)12:3014.0090
Hausaufgabenzeit 1 / 2 (nur dienstags bis donnerstags)14:0014:4545
Hausaufgabenzeit 3 / 4 (nur dienstags bis donnerstags)14:4515:3045
Jahrgang 3/4 AG 45 Minuten14:0014:4545
Jahrgang 1/2 AG 45 Minuten14:1515:3045

Unterrichtszeiten
Werdum

Forum

Mindestens einmal im Schuljahr führen alle Klassen auf unserer tollen Bühne in der Aula ein kleines Programm vor, welches meistens aus Liedern, Sketchen, Gedichten und kleinen Schauspielen besteht.

Manchmal kommt es sogar vor, dass lange Musicals und Theaterstücke aufgeführt werden. Das Forum vereint an den Aufführungstagen, die meistens freitags sind, alle Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, Eltern und Verwandte.

Klassenrat

Der Klassenrat ist eine Methode, bei der die Kinder die Belange einzelner Schülerinnen und Schüler oder der ganzen Klasse selbstständig klären und Lösungen gemeinsam finden. Diese Gesprächsrunde sollte – wenn möglich – regelmäßig und am Ende der Woche stattfinden.

Im Optimalfall findet der Klassenrat in allen Klassen in der gleichen Stunde statt, sodass klassenübergreifende Belange in der Stunde geklärt werden können. Die Moderationsrolle übernimmt eines der Kinder.

Die Lehrperson ist zwar Teil des Klassenrates, überlässt aber den SchülerInnen den Ablauf. Der Klassenrat findet bei uns in allen Klassen freitags in der letzten Stunde statt.

Die Vorteile eines Klassenrates:

  • demokratisches und selbstständiges Handeln fördern
  • Klassengemeinschaft stärken
  • Entlastung der Lehrperson
  • Belange, die unter der Woche anstehen, werden auf den Klassenrat vertagt à mehr Lernzeit
  • soziale Kompetenzen stärken
  • Kommunikations- und Feedbackkultur einführen und ausbauen

Schulbücherei

Im Wissen um den Zusammenhang zwischen der Lesekompetenz und schulischen Leistungen ist es unser Ziel, die Kinder so früh wie möglich an das Medium Buch heranzuführen und somit zur Steigerung der Sprach- und Lesekompetenz beizutragen.

Jede Klasse geht deshalb regelmäßig einmal wöchentlich für eine halbe oder ganze Schulstunde in die Bücherei, um sich Bücher auszuleihen.

Die Schulbücherei ist seitdem ein fester Bestandteil unseres Unterrichtskonzeptes, die von SchülerInnen begeistert angenommen wird. Mit wechselnden Ausstellungen zu interessanten oder aktuellen Themen aus den Lehrplänen und Filmen (Einschulung, „Star Wars“, „Das kleine Gespenst“, Fußball-EM/WM, Haustiere, etc.) bereichert es auch die Optik und „verführt“ auf neuen bequemen Möbeln (2015) zum Lesen.

Halbjährlich aktuelle Neuanschaffungen insbesondere auch im Hinblick auf Lesestoff für Jungen erhalten die Lesefreude der Kinder, sodass die SchülerInnen mit Freude und Interesse die Welt der Bücher erobern.

Der Förderverein der Grundschule Esens-Nord unterstützt die Instandhaltung (Folien, Signaturetiketten, etc.) mit einem jährlichen Betrag. Das Leseangebot wird zudem durch den Förderverein, die Schule, private Schenkungen und Ankäufe auf Flohmärkten stets erweitert.

Team

Schulleitung

  • Frau B. Scholz
  • Frau S. Goldenstein

Kollegium

  • Frau I. Abken
  • Frau H. Aits
  • Frau S. Böhmer
  • Frau W. Busse
  • Frau N. Delor
  • Herr D. Helmers
  • Frau J. Hoffmann
  • Frau U. Jabben
  • Frau B. Janßen
  • Frau V. Jonscher
  • Herr K. Kiese
  • Frau C. Klemm
  • Herr M. Knost
  • Frau A. Lange
  • Frau M. Lippok
  • Frau M. Meyer
  • Herr M. Rudnick
  • Frau M. Schröder
  • Frau F. Schulze
  • Frau C. Schwarz
  • Frau S. Stingl
  • Frau A. Thedinga
  • Frau S. Twickler
  • Frau W. Trenks
  • Frau C. Vollmer
  • Frau E. Weeken

Sozialpädagogik

  • Frau C. Walter

Pädagogische Mitarbeiter

  • Frau B. Dirks
  • Herr H. Dräger
  • Frau A. Emken
  • Frau A Heyken
  • Frau S. Ortgis-Hausschild
  • Frau S. Steffens
  • Frau A. Janssen
  • Frau S. Janssen

Schulverwaltungskraft

  • Frau P. Kalthöver

Hausmeister

  • Herr I. Schuirmann

Klassen

  • Schulkindergarten Frau H. Aits
  • 1a Frau S. Goldenstein
  • 1b Frau C. Schwarz
  • 1c Frau M. Schröder
  • 1w Frau B. Janssen

 

  • 2a Frau U. Jabben
  • 2b Herr K. Kiese
  • 2c Frau F. Schulze
  • 2w Frau M. Meyer
  • 3a Frau A. Lange
  • 3b Frau A. Thedinga
  • 3c Herr D. Helmers
  • 3w Frau S. Böhmer
  • 4a Frau J. Hoffmann
  • 4b Frau B. Scholz
  • 4c Frau C. Vollmer
  • 4w Herr M. Knost

Förderverein der Grundschule Esens-Nord e. V.

Unser Verein setzt sich aus Eltern der Schüler sowie Lehrkräften zusammen, die bereits seit 1998 die Grundschule Esens-Nord und ihre Außenstelle in Werdum unterstützen. In den vergangenen Jahren konnten unterschiedliche Wünsche der Schulkinder erfüllt und die Ausstattung der beiden Schulen in vielen Bereichen verbessert werden.

Darüber hinaus hilft der Förderverein auch bei der Realisierung von Projekten: So konnte im Sommer 2014 ein Workshop mit der afrikanischen Gruppe „Black and White“ an der Schule umgesetzt werden.

Projekte

Folgendes wurde für unsere Schülerinnen und Schüler u. a. angeschafft:

  • PCs, Lernprogramme, CD-Player
  • Musikinstrumente
  • Pausenspiele und Spielgeräte für den Schulhof, z. B. Sprunggrube, Hüpfbälle, Roller, Einräder etc.
  • Geschirr und Küchengeräte für die Schulküchen
  • Bücher für die beiden Schulbüchereinen
  • Garderobensitzbänke für die 1. Klassen u. v. m.


Aktuelle Projekte:

  • neue Tore und Bälle für Werdum und Esens
  • Innenhofgestaltung

Der Förderverein und die Schule arbeiten gemeinsam daran, dass unsere Kinder sich hier wohlfühlen. Auch Sie können dazu beitragen, ein lebendiges Schulleben zu fördern und zu unterhalten – sei es als Vereinsmitglied oder als Helfer bei einem unserer Arbeitseinsätze zur Verschönerung des Schulhofs.

Schul-T-Shirts

Über den Förderverein können Schul-T-Shirts erworben werden. Es gibt sie in Grün, Blau oder Gelb. Sie kosten derzeit 12 €.

Schreiben Sie einfach eine E-Mail an: foerderverein@gs-esensnord.de mit dem Namen, der Klasse und der gewünschten Farbe und Größe. Dann überweisen Sie das Geld auf o. g. Konto, oder geben es Ihrem Kind in einem Umschlag mit zur Schule.

Ihr Kind bekommt das T-Shirt dann in den nächsten Tagen mit.

Beitrittserklärung

Der Förderverein der Grundschule Esens-Nord e. V. ist gemeinnützig. Mitgliedsbeiträge und Spenden sind steuerlich absetzbar.

Bankverbindung:

  • Sparkasse Leer-Wittmund
  • IBAN: DE46 2855 0000 0130 9061 75
  • BIC: BRLADE21ER

Satzung

Förderverein der Grundschule Esens-Nord e. V.

Walpurgisstr. 11
26427 Esens

foerderverein@gs-esensnord.de